Kontakt

FÜR ZUSENDUNGEN, BESTELLUNGEN, KRITIK UND SPENDEN:

Einsendeschluss:
Vierteljährig: 1. März; 1. Juni; 1. September; 1. Dezember

Bestellungen:
Bei Bestellungen bitte Anzahl und Adresse schicken. Gerne auch Geld, insbesondere bei Empfänger_innen außerhalb Deutschlands.

Übersetzungen:
Wir freuen uns wenn ihr Texte für uns übersetzt.
Wenn ihr uns Texte schickt, die noch übersetzt werden müssen, brauchen wir dafür etwas Zeit. Also rechtzeitig vor dem Einsendeschluss schicken. Wir bemühen uns dann, können aber nicht garantieren, dass wir immer alles übersetzt bekommen. Bei englischen Übersetzungen aus einer dritten Sprache, bitte auch das Original mitschicken.

Spenden:
Geld wird auch gebraucht. Bitte gut verpackt an die Postadresse.

POST:
Erna Stark
Klaus-Müller-Kilian-Weg 1
30167 Hannover

E-MAIL:
autonomes-blaettchen[ät]nadir.org
PGP-Key

PGP-Fingerprint:
2188 A430 857F 1DCE E089
B218 D4C7 A0F3 17BA D725

Dateianhänge:
Wenn ihr uns verschlüsselte Mails mit Dateianhängen schickt, verschlüsselt diese bitte einzeln mit OpenPGP. Anhänge von Mails, die mit PGP/MIME verschlüsselt wurden, können wir nicht öffnen. Wenn ihr ein Mailprogramm wie z.B. Thunderbird verwendet, könnt ihr einfach zwischen „einzeln verschlüsseln“ und „PGP/MIME“ auswählen. Wenn ihr einen Webmailaccount verwendet, verschlüsselt ihr den Text und die Datei für den Anhang jeweils einzeln vorher mit unserem PGP-Key. Dann kopiert ihr den verschlüsselten Text in das Textfeld des Webmailaccounts und ladet die verschlüsselte Datei hoch. Wie weiter unten bei „Sicherheit und Verschlüsseln“ beschrieben (deutschprachige TAILS Einführung).

TEXTE ÜBER DIE KOMMENTARBOX SCHICKEN:
Ihr könnt uns eure Texte etc. auch über diese Kommentarbox zukommen lassen. Dazu müsst ihr sie lediglich in das Kommentarfeld kopieren/schreiben.
Ihr müsst dazu keine e-Mailadresse hinterlassen.
Es ist empfehlenswert im Feld „Name“ ein Pseudonym einzutragen, da euch euer fertiger „Kommentar“ sonst nicht angezeigt wird (weshalb auch immer).

Wenn ihr TAILS ( deutschsprachige Anleitung ) oder zumindest einen TOR-BROWSER mit NO-SCRIPT verwendet (was wir dringend empfehlen), müsst ihr zuerst die Buchstaben aus dem „reCAPTCHA“-Bild in das dafür vorgesehene Textfeld eingeben und den „Ich bin ein Mensch / I’m a human / Yo soy humano / …“- Button klicken. Bei korrekter Eingabe öffnet sich ein ein weiteres Feld mit einem Code, den ihr ins darunter stehende Feld kopiert. Dieser Spamschutz macht es etwas kompliziert, aber es funktioniert!

„Post Comment“-Button drücken – fertig.
Wenn es funktioniert hat, sollte euch „Your comment is awaiting moderation“ und euer fertiger „Kommentar“ angezeigt werden.

Sicherheit und Verschlüsseln:
Wenn ihr eure Sicherheit erhöhen wollt, könnt ihr neben der Nutzung von TAILS und TOR, zur Anonymisierung eures Standorts, auch den Inhalt eures „Kommentars“ verschlüsseln. Dazu verschlüsselt ihr zunächst euren Text mit unserem PGP-Key, den verschlüsselten Text kopiert ihr dann in das Kommentarfeld. Im Prinzip funktioniert das genauso wie, in der deutschprachigen TAILS Einführung erklärten Verwendung von Webmailaccounts, für verschlüsselte Mails.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.